1931 Grossvater Franz Brühlmann gründet sein Transportgeschäft. Er beginnt mit einem Lastwagen der Marke Martini und transportiert damit verschiedene Güter in der Region Malters.
1954 Neue Sparten kommen hinzu. Für Langholztransporte wird ein Saurer-Lastwagen angeschafft. Zudem transportiert die Firma jetzt mit Kippern Kies, das für den Strassenbau benötigt wird. Auch das Geschäft mit der Milch läuft an. Die Fahrzeuge sammeln Milch + Rahm im ganzen Kanton ein und bringen diese in die Butterzentrale nach Luzern – 30 Jahre lang.
1962 Eine Kohle- und Heizölhandlung wird übernommen und damit auch der Vertrieb dieser Güter in der Region.
1966 Franz Brühlmann kauft den ersten Tiertransporter mit einem Einachs- Anhänger.
1968 Der Firmengründer übergibt das Geschäft an seinen Sohn Franz und dessen Frau Marie. Ein Tiertransportlastwagen mit Anhänger wird von der Firma Schneider in Basel übernommen. Damit beginnt eine bis heute anhaltende Geschäftsbeziehung.
1974 Eine Schweizer Premiere: der erste Tiertransporter mit hydraulischem Zwischenboden ergänzt die Fahrzeugflotte.
1977 Der grösste Tiertransporter der Schweiz kommt hinzu. Es handelt sich dabei um ein vierachsiges Fahrzeug.
1983 Die Franz Brühlmann Transporte verlegt ihren Geschäftssitz an die Eistrasse in Malters. Auf rund 5000 Quadratmetern entsteht eine Einstellhalle mit Waschanlage und Viehstallungen.
1984 Neben Tieren werden jetzt auch Biere, Bau- und Verpackungsmaterialien in die ganze Schweiz und das nahe Ausland transportiert. Dafür werden bis zu fünf Lastenzüge eingesetzt.
1999 gibt man diesen Transportbereich wieder auf.
1994 Die Firma Hunkeler Tiertransporte in Oberkirch wird übernommen. Drei Lastwagen kommen dadurch neu hinzu und die Sparte Nutztiere kann ausgebaut werden.
1995 Brühlmann Transporte erwirbt den ersten doppelstöckigen Anhängerzug aus Vollaluminium. Zu dieser Zeit dürfen mit den geltenden Bestimmungen damit bis zu 175 Schweine transportiert werden.
1999 Franz Brühlmann übergibt die Firma an die Söhne Kurt und Markus Brühlmann, welche die Brühlmann Transport AG gründen. Der Firmensitz wird durch einen Büroneubau ergänzt. Die Neue Geschäftsleitung konzentriert sich fortan nur noch auf das transportieren von lebenden Tieren.
2010 Die Brühlmann Transport AG nimmt den aktuell grössten Tiertransporter der Schweiz in Betrieb. Dieser ist im Anhänger mit drei Ladeebenen ausgestattet.
2014 Eine Transportflotte von inzwischen 9 grossen Lastenzügen und zwei Kleintransportern ist täglich für die Landwirtschaft sowie die Nahrungsmittelindustrie unterwegs.